Nächstes Konzert im Birdland59:

Freitag, 9. Januar 2015

Chamber 3

Die transatlantische Formation Chamber 3 stellt mit „Grassroots“ ihre zweite CD vor. Das in Seattle eingespielte Werk des Quartetts besteht aus Eigenkompositionen, die offen für viele verschiedene Stile sind, ohne dabei die Wurzeln des Straight-ahead-Jazz zu verleugnen. Hier trifft die groovige Auffassung amerikanischer Rhythmusgruppen auf europäische Harmoniestrukturen, mit eingängigen Melodien als Bindeglied. Der wichtigste Aspekt des Jazz bleibt dabei im Fokus: Improvisation – das Komponieren auf der Bühne.
Gitarrist Christian Eckert und der in Seattle lebende Schlagzeuger Matt Jorgensen trafen sich 1992 in New York während ihres Studiums an der New School. Beide spielten in der Rhythmusgruppe des Dizzy Gillespie Pianisten Ray Bryant, verloren sich jedoch später aus den Augen. Dank des World Wide Web fanden sie sich wieder und gründeten das traditionelle Orgeltrio NY3. Zurück in Deutschland lernte Eckert 1995 Steffen Weber kennen. Seither spielen sie in verschiedenen Projekten regelmäßig zusammen. Unterstützt werden die drei Musiker von Arne Huber, der sowohl ein Jazz-Kontrabassstudium als auch ein klassisches Kontrabassstudium absolviert hat und trotz seiner jungen Jahre eine sehr beachtliche Konzerterfahrung hat und schon auf etlichen CDs zu hören ist.

Steffen Weber (sax), Christian Eckert (g), Arne Huber (b), Matt Jorgensen (dr)

Einlass 19:30 // Konzertbeginn 20:30
Abendkasse // keine Reservierung