Nächstes Konzert im Birdland59:

Freitag, 2. Mai 2014

Gretchens Pudel

Die Jazz-Formation Gretchens Pudel hat sich ganz dem Ziel ver­schrie­ben, das deutsche Lied neu zu erfinden. Sie prä­sen­tie­ren alt­be­kannte Volks­lie­der, Kunst­lie­der und Kin­der­lie­der in neuem musi­ka­li­schen Gewand. Dar­un­ter „Im Frühtau zu Berge“, „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe ein­ge­stellt“ und „Häns­chen klein“. Die vom krea­ti­ven Kopf der Band und Pia­nis­ten Adrian Rinck und dem Bas­sis­ten Mat­thias Kie­fer neu arran­gier­ten Stü­cke laden zum Mit­sin­gen, zum Tan­zen oder ein­fach zum Nach­den­ken ein.

Eingängige und abwechslungsreiche Arran­ge­ments, die har­mo­ni­sche Kom­bi­na­tion aus ver­schie­de­nen Sti­len des Jazz, aber auch Ele­mente der Pop­mu­sik verbunden mit Alt­be­kann­tem und Ver­trau­tem machen das Zuhö­ren zu einem inter­es­san­ten und über­ra­schen­den Er­leb­nis. Die Texte stam­men aus bekann­ten Volks- und Kunst­lie­dern und wecken so manche Erinnerung an die eigene Kindheit. Die Musik von Gret­chens Pudel ist nicht nur für Jazz-Fans ein höchst vergnüglicher Genuss.

Ralf Eßwein (voc), Jan Kamp (tb), Adrian Rinck (p), Jan Mikio Kap­pes (b), Mischa Becker (dr)

Einlass 19:30 // Konzertbeginn 20:30
Abendkasse // keine Reservierung