Historie

Stichwort „Birdland“

Der Saxofonist Charlie Parker (Spitzname „Bird”) setzte in den 50er Jahren Maßstäbe für alle späteren Saxofonisten mit seinem schnellen Bop-Stil – er war der „Überflieger”, quasi der „Hohepriester” seiner Zeit in Sachen Jazz. Ihm zu Ehren nannte sich der Jazzclub in New York, in dem er groß wurde, BIRDLAND – und viele andere Jazzclubs auch ... So auch der damalige Jazzclub in Ettlingen im Jahre 1959, der sich unter dem ehemaligen Hotel Hirsch in der Pforzheimer Straße etablierte. 

Aus dieser Tradition heraus benannten wir unseren Jazzkeller, der im November 1999 wieder auferstanden ist, BIRDLAND59 – Ehrensache!

 

 

Leider ist der BIRDLAND in New York nicht mehr das, was er mal war – aber hier in Ettlingen können Sie klassische Jazzkeller-Tradition in ungezwungener Atmosphäre (Live-Jazz mit Bewirtung) erleben. Besuchen Sie eines unserer Konzerte – es lohnt sich! Hier ist der Jazz los.

Hier unser Namensgeber „The Bird”:

 

Auch für Sie ist etwas dabei. Wir bieten JAZZ zur Entspannung und Unterhaltung!