KONZERTBETRIEB EINGESTELLT

Aufgrund der Coronavirus-Epidemie muss die Stadt Ettlingen alle städtischen Hallen und Räumlichkeiten bis auf Widerruf schliessen. Davon betroffen ist auch unser Jazzkeller “Birdland59” im Gewölbekeller der Musikschule Ettlingen. Das bedeutet, unsere Konzerte können leider nicht wie geplant stattfinden.

Alle Konzerte für März und April sind abgesagt. Wir hoffen auf eine Wiederaufnahme des Konzertbetriebs im Mai.

Es tut uns Leid!

Für eine druckfähige Version des Programms bitte hier klicken.

Mai 2020
15.05.20
Steffen Dix lädt ein // Tipp

Das neue regelmäßige Feature “Steffen Dix lädt ein” geht in die dritte Runde - diesmal mit dem spannenden Thema „Soul Jazz“.

Die von Steffen zusammengestellte Band spielt Soul, Funk und elektronischen Jazz im Stil der 70er Jahre von Tower Of Power, The Crusaders, George Benson, Earth Wind and Fire, und auch einige unbekanntere Glanzstücke dieser musikalischen Ära.

Eine komplette 4er Hornsection ist ein absoluter Luxus, und die für heute eingeladene ist nur vom Feinsten: neben Steffen Dix werden Thomas Sauter an der Posaune und die Saxophonisten Arno Hass und Alberto Menendez erwartet. James Simpson am Schlagzeug gibt den rhythmischen Kurs vor. Er war u.a. auch schon als MD für die Temptations oder als Keyboarder für große Acts wie die Sängerin Nneka oder Roy Hargrove tätig. Edward Wade stammt aus Nashville Tennessee und ist ein international renommierter Sänger mit erstklassigen Referenzen.

Es wird eng werden auf der Bühne und mit Sicherheit auch etwas "windiger" als sonst, aber das Publikum wird es wohl nicht lange auf seinen Stühlen halten!

Edward Wade (voc), Steffen Dix (trp), Arno Haas (as), Alberto Menendez (ts), Thomas Sauter (trb), Michael Quast (keys), Rolf Kersting (bass), James Simpson (dr)

29.05.20
Moeckel-Schürmann Quartett // Tipp

Thomas Moeckel und Dominik Schürmann stammen beide aus Basel und spielen seit vielen Jahren zusammen in den unterschiedlichsten Formationen vom Duo bis zur Big Band. Letzteres unter der Leitung von Thomas Moeckel. Den Weg nach Basel über die Jazzschule gefunden, haben vor ein paar Jahren die jungen Musiker Yuri Storione am Piano und Marton Juhasz am Schlagzeug. Yuri stammt aus Italien, Marton aus Ungarn. In den beiden «Zuzügern» haben Thomas und Dominik die ideale Ergänzung zum Quartett gefunden. Mit ihnen teilen sie auch dieselben Vorlieben: starke Melodien, eine ausgefeilte Harmonik und einen sattelfesten Groove. Das Quartett spielt vorwiegend Eigenkompositionen in den Stilen Hardbop, Swing und Latin aber auch ausgewählte Standards aus dem Great American Songbook.

Alles wird immer schneller, grösser und besser. Und wir sind mitten drin. Auch die Musik ist davon betroffen und deren stilistische und vielfältige Stile und Varianten entwickeln sich mit Riesenschritten vorwärts. «Giant Steps» lautet der Titel einer bereits damals ihrer Zeit vorauseilenden Komposition von John Coltrane. Zur freien Improvisation offenbarte sich hier eine unkonventionelle, etwas schwierige Harmonieabfolge. Wir Musiker waren damals mitten drin. Nun möchten wir diesem immerzu aktuellen Trend «Giant Steps» gerne etwas entgegensetzen. «Dwarf Steps» lautet nunmehr das Losungswort und wir sind auch hier wieder mitten drin.

Line-up:
Thomas Moeckel: Trompete/Gitarre/Gesang (http://www.thomas-moeckel.ch/)
Yuri Storione: Piano (http://www.yuristorione.com/)
Dominik Schürmann: Bass (http://www.dominikschuermann.ch/)
Marton Juhasz: Schlagzeug (https://martonjuhasz.com/)

Thomas Moeckel (tp, g, voc), Yuri Storione (p), Dominik Schürmann (b), Marton Juhasz (dr)

Juni 2020
19.06.20
Thomas Scheytt's Boogie Connection // Highlight

Thomas Scheytt gilt als „einer der besten zeitgenössischen Boogie- und Blues-Pianisten. Er verbindet in seinem Spiel hohes pianistisches Können mit einer unglaublichen, tiefempfundenen Ausdrucksvielfalt“ - so charakterisiert ihn das "Jazzpodium Deutschland".

Der 1960 geborene Schwabe und Pfarrerssohn erhielt früh Klavier- und Orgelunterricht und liebäugelte zeitweise mit einer Ausbildung zum Kirchenmusiker. Sein Wunsch, Philosophie zu studieren, war allerdings stärker, was ihn „geradewegs“ in eine Karriere als Bluesmusiker führte.

Scheytt gehört zu den meistbeschäftigten Musikern der europäischen Blues- und Boogie-Szene. Er ist seit über 20 Jahren nicht nur als Solist, sondern auch mit seinen Formationen "Netzer & Scheytt" sowie dem Trio "Boogie Connection" - das heute im Birdland59 zu Gast ist - in Jazzclubs und auf Festivals im In- und Ausland präsent.

"Invitation To The Blues" und "Tribute To Meade Lux Lewis", zwei Stücke von Scheytts Solo-Piano-CD "Inner Voices", werden seit Jahren regelmässig im Deutschlandfunk gespielt. Seine neueste CD "Blues Colours" wurde 2013 nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik. 2015 erhielt er den German Blues Award in den Kategorien "Bestes Piano" und "Bestes Duo".

Die "Boogie Connection" wurde bereits 1991 in Freiburg gegründet und verfügt mit dem Gitarristen Christoph Pfaff und dem Schlagzeuger Hiram Mutschler über echte Blues- & Boogie-Profies. Die Band errang 2018 einen beachtlichen 2. Platz beim "Audience Award" des internationalen Festivals JazzAscona.

Thomas Scheytt (p, keys), Christoph Pfaff (voc, git, harp), Hiram Mutschler (dr)

26.06.20
Jam-Session // Session

Der Sechs-Euro-Geheimtipp für Liebhaber des Straight-ahead-Jazz mit vielen bekannten Standards: Die besten Amateur- und Profi-Jazzmusiker aus der Region finden sich auf der Bühne zusammen, suchen kurzerhand ein Stück aus, zählen ein und spielen ungeprobt los ... Spontanität, Kommunikation, Spielfreude und cooler, swingender Groove: Da kommt alles zusammen, was Jazz ausmacht.

Unter der Leitung von Stefan Günther-Martens steht eine erstklassige Rhythm-Section bereit, um Einsteiger zu begleiten, zu unterstützen und, sollte was schiefgehen, aufzufangen!

Stefan Günther-Martens (dr), Rhythmusgruppe und Sessionmusiker