Free

1960 – Modal Jazz und Free Jazz

Die Experimente gehen weiter. Im Modal-Jazz wurden die Akkordfolgen deutlich vereinfacht, da manche Jazzer diekomplexen Harmoniestrukturen als Käfig bei der Improvisation empfanden. Mit dem Free Jazz wird dieser Gedanke zu seiner logischen Konsequenz geführt: Alles Formgebende – Melodie, Harmonie und Rhythmus – wird verworfen. Die Musiker gehen mit einem leeren Noten-Blatt auf die Bühne und versuchen gemeinsam improvisierend zu musizieren.